Unabhängige Versicherungsberatung: Zu Ihrem Nutzen
immoinrent Beratungsges. mbH
Home
Service für Sie
Über uns
So erreichen Sie uns
Kontakt-Formular
Zum book-shop
Was gibt's Neues?
Newsletter
Nützliche Links
Fragen und Antworten
Datenschutz
Impressum
Übersicht der Site

i) Welche Versicherung sollte man also nun wählen?

Ganz einfach: Die preiswerteste!

Der Gesetzgeber hat die Vorstellung, dass im Idealfall alle Versicherten in dem System der gesetzlichen Krankenkassen versichert sein sollten. Der Gesetzgeber versucht, Sie davon abzuschrecken, in jungen Jahren und bei guter Gesundheit in die private Krankenversicherung zu wechseln (die dann die günstigeren Prämien bietet) und später, wenn Sie viele Kinder haben sollten oder im Alter in die gesetzliche Kasse zurückzukehren (die dann womöglich günstiger ist). Der Gesetzgeber versucht dies, indem er die Rückkehr in die gesetzliche Kasse unmöglich machen oder aber zumindest erschweren möchte. Der Gesetzgeber möchte auf diese Weise verhindern, dass die guten Risiken sich in den privaten Versicherungen versammeln und die schlechten Risiken in den gesetzlichen Kassen, worüber die gesetzlichen Kassen über kurz oder lang zusammenbrechen müssten.

Die Intention des Gesetzgebers müssen Sie jedoch nicht zu Ihrer eigenen machen. Sie dürfen sich durchaus ganz egoistisch so verhalten, wie es Ihrer eigenen Interessenlage am ehesten entspricht (Nicht vergessen: Egoismus ist der Motor der Marktwirtschaft). Ihnen kann es ganz gleich sein, ob die gesetzlichen Kassen zusammenbrechen (sie werden es wahrscheinlich sowieso irgendwann in der Zukunft tun).

Wenn die Systeme der Krankenkassen und der privaten Krankenversicherungen (siehe fehlende Konkurrenz wegen Erschwerung des Wechsels) sich schon nicht marktwirtschaftlich verhalten, dann können wenigsten Sie es tun und auf diese Weise ganz für sich selbst Ihre private Gesundheitsreform einführen.

Der Gesetzgeber hat darüber hinaus die Intention,  den Zugang in die privaten Krankenversicherungen zu erschweren, indem nur solche Arbeitnehmer, welche die Pflichtversicherungsgrenze überschreiten, sich privat versichern dürfen. Nun gibt es ganz viele Ratgeber, die genau das nachplappern, was der Gesetzgeber gerne möchte, dass sie es nachplappern. Das sind die Leute, deren Phantasie nicht weiter reicht als der Geltungsbereich des deutschen Sozialgesetzbuches. Glauben Sie Ihnen nicht! Lassen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen!

Richtig ist: Sie können zu jeder Zeit von der gesetzlichen Kasse in die private Versicherung wechseln, unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens. Und Sie können zu jeder Zeit, wann immer Sie es gerade möchten, von der privaten Versicherung (wieder) in die gesetzliche Kasse zurückkehren, auch unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens (und auch unabhängig von Ihrem Alter).

Die Wege, wie Sie dies erreichen können, wie Sie also - ganz legal – das Gesetz umgehen können und der Absicht des Gesetzgebers zuwider handeln können (sofern Sie es wollen), zeige ich Ihnen in den nachfolgenden Kapiteln auf. Nehmen Sie die obigen Sätze bitte zunächst einmal (ohne Beweis) so hin.

Da es nun einmal so ist, dass Sie zu jeder Zeit, ganz wie Sie es wünschen, von dem einen System in das andere wechseln können, so können Sie von dieser Freiheit natürlich Gebrauch machen, indem Sie für sich jeweils in jeder Lebensphase die beste aller Welten heraussuchen. Wenn Sie also jung, reich, gesund und alleinstehend sind, dann dürfte die private Krankenversicherung für Sie am günstigsten sein. Wenn Sie aber arm, alt und krank sind oder aber eine große Familie haben, die von Ihnen versorgt wird, dann dürfte die gesetzliche Krankenkasse für Sie günstiger sein.

In allen Fällen, die sich nicht als so extrem darstellen wie zuvor beschrieben, gewinnen Sie leicht Klarheit, indem Sie einen Versicherungsvergleich anstellen (lassen). Hierzu gibt es inzwischen im Internet ganz exzellente Werkzeuge, die Ihnen dabei behilflich sind.

Wenn Sie einen solchen Versicherungsvergleich anstellen möchten, so gehen Sie bitte hier hin

Weiter ->  und wie ist es bei Beamten?

 

Versicherungsvergleich machen E-book bestellen
Newsletter abonnieren Nachricht an uns
zum nächsten Kapitel Zum Inhaltsverzeichnis

 

Werbung

 

immoinrent Beratungsges. mbH | mail@versicherungen-bewerten.de