Unabhängige Versicherungsberatung: Zu Ihrem Nutzen
immoinrent Beratungsges. mbH
Home
Service für Sie
Über uns
So erreichen Sie uns
Kontakt-Formular
Zum book-shop
Was gibt's Neues?
Newsletter
Nützliche Links
Fragen und Antworten
Datenschutz
Impressum
Übersicht der Site

l) Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen gesetzlichen Krankenkassen

Wahltarife Krankenkasse

Auch dann, wenn Sie sich dazu entschlossen haben sollten, in einer gesetzlichen Krankenkasse zu verbleiben oder in eine solche zurückzukehren, sollten Sie die Höhe der Beiträge dieser verschiedenen Kassen prüfen.

Früher gab es lediglich die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) und die sogenannten „Ersatzkassen“ (wie DAK, BEK, TK usw.). Die Mitgliedschaft in einer der „Ersatzkassen“ befreite von der Zwangsmitgliedschaft in der AOK. Man war also ersatzweise in einer der Ersatzkassen, daher der Name. Die AOK hatte schon immer traditionell den schlechtesten Ruf. Daneben gab es noch diverse Betriebskrankenkassen (BKK) sowie eine Reihe von Krankenkassen, die nur bestimmten Berufsgruppen offen standen, wie z.B. die Techniker Krankenkasse. Da die Techniker als Berufsgruppe offenbar ein besonders günstiges Risiko darstellten, konnten dort die Beitragssätze niedrig gehalten werden. Inzwischen haben Sie die freie Krankenkassenwahl, können also in jede Ihnen genehme Kasse eintreten.

Heute haben sich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Kassen weitgehend verwischt. Aufgrund des gesetzlich vorgeschriebenen Risikostrukturausgleichs zwischen den verschiedenen Kassen haben die gut wirtschaftenden Kassen entstehende Überschüsse an die schlecht wirtschaftenden Kassen abzuführen. Darüber ärgern sich die gut wirtschaftenden Kassen naturgemäß sehr. Der Trend geht ganz klar in Richtung Einheitskasse. Die Politiker reden denn ja auch schon davon, dass die Anzahl der Kassen reduziert werden müsse.

Inzwischen sind die Leistungen aller Kassen nahezu gleich. Sie brauchen also beim Vergleich der Kassen kaum auf die Leistungen zu schauen, sondern nur auf die Beiträge. Außerdem ist inzwischen jede Kasse dazu verpflichtet, jeden Beitrittswilligen aufzunehmen (mit ganz wenigen Ausnahmen).

Obwohl inzwischen Einheitsbeitragssätze gesetzlich vorgeschrieben sind - 15,5% seit 01.01.2011 - schwanken die tatsächlichen Beitragssätze nach wie vor stark wegen der Wahlmöglichkeiten wie Selbstbehalt, Beitragsrückerstattung, Hausarztmodell etc. Außerdem erheben viele Kassen Zusatzbeiträge, deren Höhe seit 2011 nicht mehr wie zuvor auf 8,- € monatlich gedeckelt ist. Die Zusatzbeiträge sind allein von den Versicherten zu tragen.

Die Beitragssätze der gesetzlichen Kassen schwanken  derzeit zwischen ca.  12 und 16%. Insbesondere sind einige der - früher unzugänglichen - Betriebskrankenkassen recht günstig. Zwar wirtschaften einige dieser Betriebskrankenkassen sehr unseriös, indem sie kräftig Schulden machen, nur um die Beitragssätze günstig zu halten. Das bedeutet, die Beiträge werden in Zukunft stark steigen müssen. Das kann Ihnen jedoch gleichgültig sein, denn dann gehen Sie eben in eine andere Kasse. Es ist sogar nicht auszuschließen, dass einige Betriebskrankenkassen in die Insolvenz gehen werden. Aber auch das kann Ihnen gleichgültig sein, denn jede andere Kasse würde Sie dann sofort aufnehmen. Sie haben ja keine Ansprüche an Ihre Kasse (die haben nur die Leistungserbringer). Insofern kann Ihnen bei einer Insolvenz Ihrer Kasse auch kein Schaden entstehen.

Falls Sie derzeit in einer der gesetzlichen Kassen versichert sind und daran denken in eine andere zu wechseln: Der Wechsel ist jederzeit möglich, falls Sie in der derzeitigen Kasse mindestens 18 Monate versichert waren oder jederzeit bei einer Beitragserhöhung Ihrer derzeitigen Kasse (Sonderkündigungsrecht).
 
Um die Höhe der Beiträge der einzelnen Kassen zu prüfen, sollten Sie einen Versicherungsvergleich anstellen (lassen). Einen link für einen solchen Versicherungsvergleich finden Sie hier


Weiter -> Ist die Zusatzversicherung vernünftig?


Versicherungsvergleich machen E-book bestellen
Newsletter abonnieren Nachricht an uns
zum nächsten Kapitel Zum Inhaltsverzeichnis

 

Werbung

 

immoinrent Beratungsges. mbH | mail@versicherungen-bewerten.de