Unabhängige Versicherungsberatung: Zu Ihrem Nutzen
immoinrent Beratungsges. mbH
Home
Service für Sie
Über uns
So erreichen Sie uns
Kontakt-Formular
Zum book-shop
Was gibt's Neues?
Newsletter
Nützliche Links
Fragen und Antworten
Datenschutz
Impressum
Übersicht der Site

2. Versicherungen gegen Schäden an unserem eigenen Vermögen

Hier stellt sich die Situation völlig anders dar als bei den Haftpflichtversicherungen. Die Größe unseres eigenen Vermögens kennen wir sehr genau, niemand weiß es besser als wir selbst. Wir können zwangsläufig nicht mehr verlieren als eben dieses Vermögen. Damit ist das Risiko sehr klar eingegrenzt.

Hier gibt es zwei Extreme:

Ø      Wenn Sie über gar kein Vermögen verfügen, dann gibt es auch nichts, was Sie versichern müssten. Dann brauchen Sie hier also auch gar keine Versicherung (aber aufgepasst: Unter „eigenes Vermögen“ habe ich hier auch Ihre eigene Arbeitskraft (und Ihre Gesundheit) mit eingereiht.)

Ø      Wenn Sie hingegen über ein so riesiges Vermögen verfügen, dass der Verlust eines Teils (auch eines großen Teils) desselben Ihre Lebensqualität nicht wirklich beeinträchtigte, dann brauchen Sie auch keine Versicherung des eigenen Vermögens.

Schwierig wird es nur, wenn keines dieser Extreme vorliegt (wie es wohl meistens der Fall sein dürfte). Dann liegt es an Ihnen, sehr genau abzuwägen, welchen Verlust Sie verschmerzen können (oder wollen), was Sie also selbst „wegstecken“ können, und was Sie versichern möchten, weil der Verlust Sie dann doch hart treffen würde.

Wenn Sie ein Spieler sind, so könnten Sie es darauf ankommen lassen, alles zu verlieren, was Sie haben. Sie würden dann zwar wieder bei Null anfangen müssen, aber es würde nicht Ihre wirtschaftliche Existenz wirklich bedrohen. Denn man kann ja durchaus auch mit weniger glücklich leben. (Auch diesen Satz sollten Sie sich auf der Zunge zergehen lassen. Er gerät nämlich heutzutage bei unserer „Vollkaskomentalität“ leicht etwas in Vergessenheit. Es ist keine Katastrophe, nichts zu haben. Vielleicht erinnern Sie sich noch dunkel: Vor zwanzig Jahren hatten Sie auch nichts. Waren Sie denn damals so unglücklich?)

Weiter -> müssen wir eigentlich unseren Hausrat versichern?


Versicherungsvergleich machen E-book bestellen
Newsletter abonnieren Nachricht an uns
zum nächsten Kapitel Zum Inhaltsverzeichnis

 

Werbung

 

immoinrent Beratungsges. mbH | mail@versicherungen-bewerten.de