Unabhängige Versicherungsberatung: Zu Ihrem Nutzen
immoinrent Beratungsges. mbH
Home
Service für Sie
Über uns
So erreichen Sie uns
Kontakt-Formular
Zum book-shop
Was gibt's Neues?
Newsletter
Nützliche Links
Fragen und Antworten
Datenschutz
Impressum
Übersicht der Site

1. Versicherungen gegen Schäden an fremdem Vermögen (Haftpflichtversicherung)

( Günstige Haftpflichtversicherung )

Bei fremdem Vermögen wissen wir nicht im Vorhinein, wie groß dieses ist. (es kann sich ja auch um mehrere Vermögen handeln). Wir können also auch vom Prinzip her nicht wissen, wie hoch die Schäden sein können, die wir an fremdem Vermögen verursachen könnten. Diese Schäden können also per se immer höher sein, als unsere Fähigkeit, sie zu ersetzen.

Von daher gilt für sämtliche Haftpflichtversicherungen: Wir brauchen sie, falls das dort versicherte Risiko eintreten kann. Und wir brauchen sie in möglichst großer Höhe. Es macht gar keinen Sinn, eine Haftpflichtversicherung mit einer niedrigen oberen Entschädigungsgrenze abzuschließen. Die Versicherung soll ja gerade die Schäden tragen, die wir selbst nicht tragen können. Eine Versicherung, welche schon bei einem Schaden von mehr als 1 Mio. € das Handtuch wirft und uns dann doch wieder im Regen stehen lässt, bietet keine wirkliche Sicherheit. Wenn Sie hingegen einen Selbstbehalt vereinbaren können und dadurch Prämien sparen können, so sollten Sie es tun.

Es gibt eine einzige Ausnahme von der Regel, dass alle Haftpflichtversicherungen abgeschlossen werden sollten:

Wenn Sie sowieso gerade die „eidesstattliche Versicherung“ (früher „Offenbarungseid“ genannt) abgelegt haben sollten und vorhaben, demnächst die Privatinsolvenz mit Restschuldbefreiung  zu beantragen, wenn also bei Ihnen sowieso „nichts zu holen“ ist, dann erübrigt sich auch der Abschluss einer Haftpflichtversicherung, da man Sie sowieso nicht in Regress nehmen kann.

Ansonsten jedoch: Jede Haftpflichtversicherung ist unbedingt abzuschließen.

Früher sagte man, dass Sie ansonsten (ohne Haftpflichtversicherung) Gefahr liefen, Ihr Leben lang für einen einmal unachtsam angerichteten Schaden zahlen zu müssen. Das ist inzwischen nicht mehr ganz so. Durch die Möglichkeit der Privatinsolvenz mit anschließender Restschuldbefreiung können Sie davon ausgehen, vielleicht nach 6 bis 7 Jahren von weiteren Zahlungen entlastet zu werden. Aber auch diese 6 bis 7 Jahre können hart sein. Immerhin handelt es sich um ein Zehntel Ihres Lebens (wenn auch nicht mehr das ganze Leben). Außerdem würden Sie danach wieder bei Null anfangen müssen.

Sie können bei Abschluss der Haftpflichtversicherung lediglich darauf achten, möglichst niedrige Prämien zu zahlen. Sie sollten die infrage kommenden Versicherungen also hinsichtlich der Prämienhöhe miteinander vergleichen. Bei der Haftpflichtversicherung ist die Prämienhöhe übrigens der einzige Vergleichsmaßstab. Die Qualität der Versicherung spielt hier keine Rolle. Wenn die Versicherung sich nämlich im Schadensfall quer stellen sollte, so haben ja den Ärger nicht Sie, sondern der Geschädigte. (Das dürfte Ihnen im Normalfall gleichgültig sein?)

Wenn Sie eine möglichst prämiengünstige Versicherung abschließen möchten, so gibt es im Internet Seiten, die Versicherungsvergleiche anstellen. Diese Seiten werden Ihnen jedoch nicht sagen, welche Versicherung Sie brauchen, sondern werden Ihnen im Zweifel möglichst viel Versicherung verkaufen wollen. Sie sollten also vorher wissen, was Sie überhaupt abschließen möchten. Wenn Sie alsdann mit dem nötigen Rüstzeug versehen und entsprechend informiert eine möglichst prämiengünstige Versicherung suchen, so finden Sie Versicherungsvergleiche hier
 
Für einen Prämienvergleich zur Haftpflichtversicherung sehen Sie bitte hier:
 

Weiter -> ganz wichtig: Die Privathaftpflichtversicherung


Versicherungsvergleich machen E-book bestellen
Newsletter abonnieren Nachricht an uns
zum nächsten Kapitel Zum Inhaltsverzeichnis

Werbung

 

immoinrent Beratungsges. mbH | mail@versicherungen-bewerten.de